IS471 Infrarot Distanzsensor

IS471 Infrarot Distanzsensor

Der hier vorgestellte dreibeinige Schaltkreis IS471F erlaubt eine einfache und recht preisgünstige Hinderniserkennung per Infrarot. Dazu muss im Wesentlichen nur noch eine Infrarot-Diode an das IC angeschlossen werden. Der Schaltkreis sendet über die angeschlossene Infrarot Diode ein moduliertes Infrarot-Signal aus. Das modulierte Licht wird dann von einem Gegenstand direkt auf das IC zurückgeworfen und dort verarbeitet. Ein Hindernis wird also quasi durch das reflektierte Licht erkannt!

Tageslicht/Fremdlicht stört den IS471 überhaupt nicht, da das Licht mit einer bestimmten Frequenz moduliert wird. Nur wenn Licht mit genau der gleichen Modulation zurückkommt, reagiert der Schaltkreis.
Die normale Reichweite ist in gewissen Grenzen abhängig von der Farbe des Hindernisses. In der Regel reicht sie jedoch einige cm, so dass beispielweise langsame Roboter durchaus sehr gut damit zurechtkommen. Durch besonders helle Infrarot-LEDs und durch zusätzliche LED-Fassungen kann man die Reichweite erhöhen.
Wem das noch nicht reicht, der kann über einen zusätzlichen Transistor die Strahlungsleistung der LED noch weiter erhöhen.

Schaltungsvorschläge

IS471F Infrarot Distanzsensor

Besonders empfindliche Schaltung

IS471F Infrarot Distanzsensor

Mehrere Sensoren zur Erkennung kombiniert

Pinbelegung des IS471F

IS471F Infrarot Distanzsensor

Pinbelegung und einfachen Schaltungsbeispiel

Praktischer Aufbau auf Lochraster

So könnte ein einfacher Versuchsaufbau auf Lochraster aussehen:

IS471F Infrarot Distanzsensor

 

Wichtig ist das man vermeidet das das Licht von der LED direkt auf den Schaltkreis IS471 fällt. Dies verhindert im Bild ein wenig Schrumpfschlauch.

Downloads

   Datenblatt des IS471F

Weblinks zum Thema

Bezugsquelle

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Top